12. Dezember 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Pestizide, nein danke – oder: Das Wunder von Mals

Während die Gallier rund um den tapferen Asterix ihr Dorf vor den Römern verteidigen, gelingt es einer Gemeinde in Südtirol ihre Heimat vor Pestiziden zu schützen. Ringsherum herrscht konventioneller Apfelanbau in weitläufigen Monokulturen – und dies gelingt nur unter Einsatz von jeder Menge Chemie. Die Querdenker von Mals haben ihren Kampf vorerst gewonnen und freuen sich über eine pestizidfreie Gemeinde. Wie das gelang, dokumentiert Alexander Schiebel in seinem Buch „Das Wunder von Mals“. Weiterlesen →

1. Dezember 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Gewinnspiel Dezember 2017

Was liegt näher, als es sich mit einem leckeren Tee schön gemütlich zu machen, wenn es draußen kalt und dunkel ist? Für besondere Geschmackserlebenisse sorgt Lebensbaum mit der neuen Teekollektion „Wanderlust“. Davon gibt es in diesem Monat fünf ausgewählte Teesorten zu gewinnen.

Weiterlesen →

20. November 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

E-Book über Pioniere der ökologischen Landwirtschaft geplant

Seit einigen Wochen recherchiere ich für ein E-Book über echte Pioniere der ökologischen Landwirtschaft und deren Einfluss auf Wirtschaft, Gesellschaft und mehr. Die Ideen fließen ebenso wie die Informationen. Bevor ich allerdings mit der tiefen Recherche vor Ort und dem Schreiben beginnen kann, heißt es Geld für das Projekt auftreiben. Weiterlesen →

15. November 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Loheland: 90 Jahre biologisch-dynamischer Anbau

1927 wandte Maria Lohrmann zum ersten Mal im Garten der anthroposophischen Siedlung Loheland bei Fulda biologisch-dynamische Präparate an. Loheland war eine Versuchsstelle für einen naturgemäßen Landbau nach Rudolf Steiner. Unter der Marke des Anbauverbands Demeter sind Produkte aus biologisch-dynamischem Anbau schon lange im Handel und auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen. „Das ist ein positives Beispiel für eine Graswurzelbewegung“, begrüßte gestern Dr. Steffen Borzner, Vorstand der Loheland Stiftung, die Gäste. Anlässlich des Jubiläums hatte Loheland für Rückschau, aber auch kritischer Betrachtung der Gegenwart und Pläne für die weitere Zukunft in sein Tagungshotel Wiesenhaus eingeladen. Weiterlesen →

7. November 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Schwarzer Hafer Bier – Apostelbräu verflüssigt alte Getreidesorten

Auf der einen Seite stehen die „Fernsehbiere“ mit ihrem Einheitsgeschmack, auf der anderen Brauereien mit Vorliebe fürs Außergewöhnliche, wie man es überspitzt formulieren könnte. Rudi Hirz, Braumeister und Inhaber von Apostelbräu, hat darüber hinaus noch eine Leidenschaft für alte Getreidesorten. Mit schwarzem Hafer ist ihm eine herausragende Schwarzbierspezialität gelungen. Weiterlesen →

28. Oktober 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Zukunft gesät im tegut Saisongarten Fulda

„Man kann nicht immer nur gegen Gentechnik sein, sondern muss sich auch für ökologische Saatgutforschung einsetzen. Freies Saatgut bedeutet für Landwirte eine sichere Zukunft“, begrüßte Thomas Gutberlet, Geschäftsführer von tegut, die Teilnehmer der Aktion „Zukunft säen“ im Fuldaer Saisongarten. Bereits zum dritten Mal engagierten sich die Saisongärten für samenfestes Saatgut. Weiterlesen →

18. Oktober 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

tegut listet weitere Bio-Produkte von antonius

Ab Anfang November sind in 134 hessischen tegut-Filialen herzhafte Chutneys und süße Fruchtaufstriche der antonius Feinveredelung aus Fulda zu finden. Damit erweitert der Lebensmittelhändler sein Sortiment regionaler Biolebensmittel. Spätestens ab der Kalenderwoche 45 sollen in allen ausgewählten Läden die handwerklich hergestellten Produkte erhältlich sein. Weiterlesen →

11. Oktober 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Flotte Bienen für eine gute Ernte

Monokulturen, Insektizide und andere Giftstoffe gefährden Bienen. Vom „Bienensterben“ haben wohl die meisten schon gehört. „Dass es Bienen in den Städten teilweise besser als auf dem Land geht, sollte uns zu denken geben“, sagte Dr. Bernhard Zimmer vom Bayerischen Institut für nachhaltige Entwicklung in einem Vortrag. Der Großteil unserer Lebensmittel ist von der Bestäubung durch Bienen und andere Insekten abhängig. Ohne sie würden Ernten deutlich geringer ausfallen. Zimmer zeigte leichte Schritte auf, die Landwirte, Gärtner und jeder Einzelne für eine bessere Bienengesundheit unternehmen kann. Den vollständigen Vortrag gibt es bei „Brehl backt!“ zum Nachhören: Weiterlesen →