30 Jahre Bioland in Hessen: Umwelt und Gemeinwohl im Fokus

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Die Zeiten haben sich geändert, woran Gita Sandrock, Vorstandsvorsitzende des Landesverbandes Hessen, auf der gestrigen Feier anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Bioland in Hessen gerne erinnerte. „Es ist keine Frage mehr, ob Biolandanbau funktioniert.“ Bio sei längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Neben den berechtigten Glückwünschen und der Rückschau auf zahlreiche Erfolge hieß es dennoch nicht „alles öko, alles gut“. Schließlich gäbe es noch genug Baustellen in der ökologischen Landwirtschaft, worauf auch Bioland-Präsident Jan Plagge in seiner Festrede hinwies.

Gemeinsam mit hessischen Bio-Landwirten und Vertretern aus Politik und Wissenschaft hat Bioland Hessen gestern das 30-jährige Bestehen in der Geschäftstelle Fulda gefeiert. Eine kleine Zeitreise: Vor drei Jahrzehnten fasste der Biolandanbau Fuß in Hessen. Sich damals dem Anbauverband anschließende Landwirte waren Überzeugungstäter, denn es gab weder eine Umstellungsprämie, kaum Wertschätzung in der Gesellschaft, keine Anbauberater und erst recht keine ausgereiften Vermarktungsstrukturen. „Heute boomt Bio“, sagte Sandrock – allerdings brauche es eine andere Art Wachstum. Statt „wachsen oder weichen“, solle die ökologische Landwirtschaft gemeinwohl-orientiert ausgebaut werden. Im Fokus stehe dann auch Qualität und nicht Quantität.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Regionalkiste

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Regionale-Biolebensmittel-Web-kleiner

Neu und überall im Buchhandel erhältlich:

Gehen Sie mit dem neuen Buch von Jens Brehl auf eine kulinarische Entdeckungsreise und lernen Sie herausragende Köstlichkeiten und Bio-Betriebe im Umkreis von 100 Kilometern rund um Fulda kennen.

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Genuss mit gutem Gewissen vor der Haustür liegt?

19,90 Euro - ISBN 978-3-7900-0504-2

Jetzt im Buchhandel kaufen oder direkt beim Verlag bestellen!