Bananen-Schoko-Muffins

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Reife Bananen im Vorrat und keine Ahnung wohin damit? Na, dann mal ran an die Rührschüssel und leckere Bananen-Schoko-Muffins backen. So süß, fruchtig und schokoladig die sind, schmecken sie der ganzen Familie.

bananen-schoko-muffin

Neun Muffins hat er gebacken? Auf dem Foto sind ja nur acht! Richtig, einer hat es nicht zum Fototermin geschafft *schmatz*…
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

 Die Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 60 g weiche Butter
  • 50 g Rohrohrzucker (im Rezept sind es ursprünglich 60 g)
  • 50g Vollmilch-Schokolade
  • 3 reife Bananen
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanille-Extrakt
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Meersalz

Benötigtes Zubehör

  • Muffin-Backform
  • Muffin-Papierbackförmchen

Die Zubereitung:

Mehl, Salz, Zimt und Backpulver mischen, Schokolade nicht zu fein hacken. In einer großen Schüssel zwei Bananen mit einer Gabel zu Brei zerdrücken. Hier dann Butter, Ei und Vanille-Extrakt hinzufügen und schaumig aufschlagen. Nun die Mehlmischung und Schokoladen-Stückchen unterheben und zu einem Teig verarbeiten.

Die Mulden der Muffin-Backform entweder einfetten oder mit Papierbackförmchen auslegen und zu dreiviertel mit Teig befüllen. Bei mir reicht der Teig für insgesamt neun Muffins. Die restliche Banane schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann in den Teig eindrücken.

Anschließend die Muffins bei 175 Grad Umluft etwa 20 Minuten goldbraun backen. Danach die Muffins auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Restlos! Clever kochen mit Resten“. Mit freundlicher Genehmigung des Franckh-Kosmos Verlags darf ich es an dieser Stelle veröffentlichen.

 

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Ofenfrisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.