Bio-Bier aus Deutschland

| 23 Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Seit nunmehr über 500 Jahren wird Bier in Deutschland nach dem Reinheitsgebot gebraut. Daher nehmen Konsumenten konventionelle Biere als Naturprodukte wahr, obwohl für das Anbauen der Rohstoffe Ackerflächen mit Kunstdünger und Pestiziden bearbeitet werden. Ökologisch ist das nicht. Dabei bieten etliche unabhängige Öko-Brauereien in Deutschland nicht nur echte Naturprodukte, sondern auch abseits der „Fernsehbiere“ eine enorme Geschmacksvielfalt. Bio-Brauer aus ganz Deutschland findet man am leichtesten mit der interaktiven Bierkarte von „Brehl backt!“.

Für die einen ist es eine reine Marketingmasche, für die anderen das Nonplusultra. Die Rede ist vom deutschen Reinheitsgebot. Allerdings regelt es lediglich, welche Zutaten erlaubt sind, schreibt aber nicht deren Qualität vor. Zudem gibt es in Deutschland schon lange keine Könige mehr, die Gebote erlassen. Rechtlich bindend ist das lediglich das vorläufige deutsche Biergesetz von 1993.

Bio-Bier: Eine echte Alternative

Kaum jemand würde Kunststoff mit Bier in Verbindung bringen, doch tatsächlich darf PVPP zum herausfiltern von Gerbstoffen genutzt werden. Auch Rückstände von chemischen Pflanzenschutzmitteln sind kein Problem, so lange gewisse Grenzwerte eingehalten werden. Wer bei seinem Trinkgenuss auf Nummer sicher gehen möchte, greift zum Bio-Bier – denn: in der ökologischen Landwirtschaft sind Pestizide, Kunstdünger & Co tabu.

Und die Auswahl spricht für sich:

 

Diese Karte möchte ich stets aktuell halten. Es fehlt eine Bio-Brauerei, das Sortiment hat sich geändert und dergleichen? Dann bitte mit dem Betreff „Bierkarte“ Kontakt mit mir aufnehmen. Auch Brauer dürfen sich gerne direkt bei mir melden.

Copyrighthinweis für die in der Karte verwendeten Vorlagen:

a) Designed by Freepik
b) Icon made by flaticon from www.flaticon.com (CC 3.0 BY)

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Bio? Logisch!

23 Kommentare

  1. Antoniusbier (Pils) vom Dorfbräuhaus Landenhausen fehlt.

      

  2. Danke für den Hinweis und ist ergänzt!

      

  3. Hallo Herr Brehl,
    kleiner Hinweis: Die Bio-Biere der Schlossbrauerei Stein am Chiemsee sind Naturland zertifiziert, nicht nur EU-Bio, wie es bei Ihnen in der Landkarte heißt. Kann man auf der Homepage leider nicht erkennen, auf der Flasche aber schon.
    Beste Grüße, Markus Fadl

      

  4. Es fehlt noch Schinkels Brauhaus in Witzenhausen! Voll Bio! http://www.schinkels-brauhaus.de

      

    • Vielen Dank für den Hinweis auf Schinkels Brauhaus, welches ich gerne in die Karte mit aufnehme – allerdings sind nicht alle Sorten Bio.

      In den nächsten Tagen steht ein Update an, da auch bei einer anderen Brauerei eine neue Biersorte hinzugekommen ist.

        

  5. Nun ist die aktuelle Karte online:

    Schinkels Brauhaus in Witzenhausen ist eingefügt und bei Haderner Bräu und der Brauerei Clemens Härle habe ich jeweils eine neue Biersorte ergänzt.

      

  6. Unglaublich gute Idee!
    Wenn ich das richtig sehe, dann fehlt aber noch die Brauerei in Grimma-Nerchau aus Sachsen.

      

  7. Zusätlich zu meinem Hinweis mit der Brauerei in Grimma-Nerchau kommt noch ein weiterer Hinweis!
    Die Brauerei in Warburg hat auch eine Biersorte in ökologischer Qualität

      

    • Danke für das Lob und die beiden Tipps! Ich werde mich in den nächsten Tagen darum kümmern. Schön, wie die Bierkarte wächst und gedeiht.

      Eine ähnlich „unglaublich gute Idee“ soll Anfang des Jahres online gehen. Derzeit sammele ich zu dem Thema noch die Daten.

        

    • Das Nerchauer Brauhaus und die Warburger Brauerei sind nun auch auf der Karte zu finden. Nochmals danke für die Hinweise!

        

  8. Ich glaube, ich habe noch eine weitere ökologische Brauerei gefunden.
    Allerdings wird momentan der Internetauftritt überarbeitet…
    Auf Bildern sieht man aber eindeutig das Bio-Zeichen auf den Flaschen.
    Es handelt sich um die Teutoburger Brauerei Lengerich, gegründet 2010.

      

  9. Gerne!
    Jede Brauerei die ökologisches Bier braut sollte Bekanntheit gewinnen!

    Den Artikel habe ich schon gelesen und habe mich darüber sehr gefreut, einige Freunde aus der Region um Nerchau freuen sich sehr über die Wertschätzung die diese junge Brauerei jetzt schon auf dieser Webseite erfahren hat!

      

  10. Bevor ich die nächste ökologische Biersorte nenne die hier noch fehlt, möchte ich frohe Weihnachten wünschen!

    Seit Ende 2016 braut die Freie Brau Union Bremen das Bremer BIOStadt Bier!

      

    • Vielen Dank für die Weihnachtswünsche! Sie sind ja ein wahres Füllhorn an guten Tipps. Es freut mich sehr, wenn sich Leser beteiligen, besonders diese interaktive Karte profitiert sehr davon. In den nächsten Tagen möchte ich sie aktualisieren.

      Beim WinterZauber vom Nerchauer Brauhaus war für mich neben des ökologischen Brauens besonders der Geschmack wichtig. In meinen Augen hat sich der Mut der Brauer ungewöhnliche Zutaten zu verwenden ausgezahlt.

        

    • So, die Teutoburger Brauerei und die Freie Brau Union Bremen sind nun auch auf der Karte zu finden.

        

  11. Ich hoffe, dass ich nicht anfange zu nerven…aber ich habe noch eine Brauerei mit zwei Biobier-Sorten gefunden. :D
    Die Ruppaner Brauerei in Konstanz braut ein biologisches Märzen und das „Schimmele“, ein naturtrübes Bio-Pils.

      

    • Im Gegenteil: Ihre Hinweise sind sehr wertvoll und ich habe von Anfang an geplant und gehofft, dass sich auch Leser an diesem Projekt beteiligen.

      Ihre Kommentare und Hinweise sind eine echte Bereicherung!

      In den nächsten Wochen möchte ich eine weitere interaktive Karte mit Öko-Betrieben aus einem anderen Bereich online stellen. Derzeit erstelle ich noch die ersten Einträge.

        

    • Tadaaa: Die Ruppaner Brauerei ist nun auch auf der Karte!

        

  12. Das ist wunderbar!
    Und Sie können gleich eine weitere Brauerei hinzufügen!
    In Münster/Westfalen braut die Finne Brauerei Bio Craft Beer!
    Die drei Jungs haben eine eindrucksvolle Website und brauen drei Sorten in ökologischer Qualität:
    Helles, Weizen und Pale Ale.

      

Kommentar-Feed (RSS)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.