Hanf-Weißbrot

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Mal ehrlich: Weißbrot schmeckt doch eigentlich nach nichts. Deutlich geschmackvoller ist die Variante mit Hanfsamenmehl – besonders getoastet!

hanf-weissbrot

Toastbrot werde ich so schnell wohl nicht mehr kaufen, seitdem ich das Rezept für Hanf-Weißbrot entdeckt habe.
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

Die Zutaten

  • 530 g Weizenmehl Type 405
  • 380 ml lauwarmes Wasser
  • 150 g Hanfsamenmehl
  • 42 g Hefe
  • 20 g Salz
  • 20 g Butter + etwas Butter für die Backform
  • Prise Zucker

Benötigtes Zubehör

  • Kastenbackform 26 cm Länge
  • Backpinsel

Die Zubereitung:

Hefe in etwas lauwarmen Wasser und der Prise Zucker auflösen. Danach aus den restlichen Zutaten einen Teig kneten und diesen abgedeckt mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.  Den Teig nochmals kneten, anschließend in die gefettete Backform legen, längs mit einem Messer aufschneiden und bei 220 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 25 Minuten backen. Wenn zu Backbeginn eine Schale mit heißem Wasser im Ofen steht, reisst der Schnitt besser auf. Nach 10 Minuten Backzeit sollte die Schale aber wieder entfernt werden, damit das Brot knusprig wird.

Das Rezept habe ich im Buch “Das Hanfbackbuch – Von Meisterhand gebacken” entdeckt und mit freundlicher Genehmigung vom Verlag Die Werkstatt darf ich es an dieser Stelle veröffentlichen.

 

 

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Ofenfrisch | Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.