Kulinarischer Protest im Auegarten

| 5 Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Slow Food Youth Fulda und Foodsharing hatte gestern zur 3. Fuldaer Schnippeldisco in den Auegarten eingeladen. Bei fetziger Musik wurde allerhand Gemüse geschnippelt, gekocht und gemeinsam genossen. Etliche der leckeren Lebensmittel, wären im Abfall gelandet.

Kaum ein Besucher hätte auf den ersten Blick erkannt, einer Protestaktion beizuwohnen. Bei bestem Wetter saßen die Gäste auf den Bänken und schnippelten an Gemüse und Obst, was ihnen unters Messer geriet. Ein DJ sorgte für die musikalische Unterhaltung, später trat die Band „Nik & the Mojos“ auf. Arthur Schulz, Ansprechpartner für Slow Food Youth Fulda erklärte bei seiner Begrüßung, dass es bei der Schnippeldisco neben dem Spaß an gutem Essen vor allem auch um ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung geht.

Wieder einmal hatten Märkte unverkäufliches Gemüse gespendet. Darunter Salatköpfe, bei denen man im Grunde nur die äußeren Blätter entfernen muss. Kunden lassen den Salat im Laden allerdings links liegen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Regionalkiste | Schlagwörter:

5 Kommentare

  1. Tolle Aktion. Danke für deinen Bericht.

      

  2. Super- Bericht. Klasse Aktion!
    Wir haben von der KüFa am Sonntag beim “Genießen unterm Apfelbaum” auch zu 80 % mit geretteten Lebensmitteln gekocht.
    Überlegt mal, wie viele Leute damit nun schon versorgt werden konnten.
    Und das waren jetzt besondere Events!
    Gegen Lebensmittelverschwendung!

      

  3. Hallo Jens,

    danke, dass Du die Dinge in der Welt verbreiten hilfst.

      

    • Das mache ich gerne und jeder Unterstützer, der freiwillig für die Beiträge zahlt, leistet dazu einen wertvollen Beitrag! Nur so kann ich meine Arbeit auch finanzieren, da ich ganz bewusst alle Inhalte des Blogs für alle frei zugänglich veröffentliche.

        

Kommentar-Feed (RSS)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Regionale-Biolebensmittel-Web-kleiner

Neu und überall im Buchhandel erhältlich:

Gehen Sie mit dem neuen Buch von Jens Brehl auf eine kulinarische Entdeckungsreise und lernen Sie herausragende Köstlichkeiten und Bio-Betriebe im Umkreis von 100 Kilometern rund um Fulda kennen.

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Genuss mit gutem Gewissen vor der Haustür liegt?

19,90 Euro - ISBN 978-3-7900-0504-2

Jetzt im Buchhandel kaufen oder direkt beim Verlag bestellen!