Neues aus dem tegut… Saisongarten in Fulda

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Am ersten Mai übernahmen die Saisongärtner in Fulda ihre gemieteten Parzellen. Zuvor wurden etwa 25 verschiedene Sorten Bio-Gemüse, essbare Blumen und Kräuter gepflanzt, um die sich die Gärtner fortan bis zur hoffentlich reichen Ernte kümmern. Mit der Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Horas gibt es in diesem Jahr erstmals auch einen interkulturellen Garten.

DSC03069_636x

Bei Sonnenschein herrschte großer Andrang im Saisongarten.
Bild: Hannes Spicker

Zwei der insgesamt 62 Parzellen sollen zum gemeinschaftlichen Säen, Pflanzen, Pflegen und Ernten von Bio- Gemüse anregen. „Flüchtlinge aller Altersstufen können sich durch aktive gemeinsame Betätigung aus der Isolation und Apathie der Unterkünfte befreien, sich persönlich entfalten und soziale Kontakte knüpfen. Nebenbei werden Kommunikation und Sprache gefördert und Berührungsängste auf beiden Seiten abgebaut“, freut sich Stefanie Krecek, Koordinatorin der tegut… Saisongärten. In gemeinsamen Kochworkshops soll das geerntete Gemüse gemeinsam verarbeitet und genossen werden. Mehrere Ehrenamtliche betreuen das Projekt.

Kartoffel-Vielfalt und Tauschgemüse

Auch Freunde außergewöhnlicher Kartoffelsorten, die man leider nur selten oder gar nicht im Supermarkt erhält, kommen auf ihre Kosten. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr zehn jeweils 20 Quadratmeter große Kartoffelparzellen. Hier gedeihen die Odenwälder Blaue und vom antonius Hof in Fulda bezogenen Sorten Laura, Belana und Granola.

Der Kartoffelvielfaltacker ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Saisongartens in Fulda. In diesem Jahr wachsen dort die Sorten Rote Lötschentaler, Adretta, Annabelle, Blauen Anneliese und Hela.

Da erfahrungsgemäß die Ernte im Saisongarten meist gut ausfällt, gibt es auch wieder ein Tauschregal. Wie gewohnt, wird Gießwasser, Werkzeug und teilweise zusätzliches Saatgut für die Saisongärtner kostenfrei gestellt. Weitere Berichte aus dem Saisongarten gibt es hier.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Regionalkiste | Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Regionale-Biolebensmittel-Web-kleiner

Neu und überall im Buchhandel erhältlich:

Gehen Sie mit dem neuen Buch von Jens Brehl auf eine kulinarische Entdeckungsreise und lernen Sie herausragende Köstlichkeiten und Bio-Betriebe im Umkreis von 100 Kilometern rund um Fulda kennen.

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Genuss mit gutem Gewissen vor der Haustür liegt?

19,90 Euro - ISBN 978-3-7900-0504-2

Jetzt im Buchhandel kaufen oder direkt beim Verlag bestellen!