24. April 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Jubiläum bei der IG FÜR: 20 Jahre für gesunde Lebensmittel

Er legt den Arm um Bundeskanzlerin Angela Merkel, schickt dem Papst Briefe und legt Köstlichkeiten aus der Region bei. Geht es um bewusste Ernährung – „Jeder Einkauf ist ein Stimmzettel!“ – spricht Georg Sedlmaier mutig alle Menschen an, die ihm begegnen. Vor 20 Jahren nahm seine Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel (IG FÜR) in Fulda seinen Anfang und dort wurde in der tegut…-Zentrale am vergangenen Samstag das Jubiläum auch gefeiert. Weiterlesen →

19. April 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

herzberger Bäckerei soll wieder zu tegut… gehören

Migros Zürich, zu der auch der Lebensmittelhändler tegut… aus Fulda gehört, will die herzberger Bäckerei von der W-E-G Stiftung & Co. KG übernehmen. Noch steht das grüne Licht seitens des Kartellamts und der Aufsichtsgremien auf beiden Unternehmensseiten aus. Die W-E-G würde bei Zusage dann keine Bio-Produkte mehr für tegut… herstellen. Weiterlesen →

12. April 2017
von Jens Brehl
1 Kommentar

Sauerteigchips: herzhaft süßes Knabbern

Hauchdünn, knusprig, herzhaft, mit Schokolade verfeinert und mit Sesam, Dinkelflocken oder Haselnüssen bestreut. Das sind die Sauerteigchips von Wicklein, der ältesten Lebkuchenbäckerei aus Nürnberg. Was kommt dabei raus, wenn ein traditioneller Produzent von Lebkuchen das Handwerk eines Brotbäckers nutz, um neues Knabbergebäck zu kreieren? Eben diese Frage stellte ich mir bei meinem Besuch am Stand auf der diesjährigen BioFach – und griff mutig zu. Weiterlesen →

6. April 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Mit der Kuh per du

Eine Kuh ist ein auf seinen Fingernägeln stehender Quader, der beständig droht zu explodieren. Aha, äh wie bitte? Der Schweizer Demeter-Landwirt Martin Ott lässt die Leser seines Buchs „Kühe verstehen – Eine neue Partnerschaft beginnt“ die Eigenschaften und das Wesen der Kuh erfassen. Schnell wird klar, dass sie mehr ist, als ein langweiliger Milchlieferant. Nach der Lektüre sieht man Kühe mit anderen Augen, denn es gibt Faszinierendes zu entdecken. Weiterlesen →

27. März 2017
von Jens Brehl
2 Kommentare

Wo Rinder ihre Hörner behalten

Rinder ohne Hörner? Aber auf der Verpackung sieht das doch ganz anders aus! Auch in Teilen der ökologischen Landwirtschaft werden Rinder aus wirtschaftlichen Gründen enthornt oder gar hornlos gezüchtet.  So passen mehr von ihnen in einen Stall. Doch es geht auch anders: „Brehl backt!“ zeigt auf einer interaktiven Karte auf welchen Bio-Betrieben in Deutschland Rinder die Hörner behalten, welche Lebensmittel diese Höfe anbieten und wo man sie erwerben kann. Weiterlesen →

23. März 2017
von Jens Brehl
2 Kommentare

Drei Cent für mehr Hörner

Greifen Konsumenten bewusst zur Bio-Milch, stellen sie sich glückliche Kühe auf der grünen Weide vor. Natürlich tragen alle Tiere ihre Hörner, wie es das Bild auf der Verpackung auch suggeriert. In der Realität haben sich das Enthornen und die hornlose Zucht allerdings auch in weiten Teilen der ökologischen Landwirtschaft ausgebreitet. „Wir blicken auf eine gemeinsame Kulturgeschichte mit horntragenden Rindern zurück. Ohne es zu merken, stehen wir derzeit allerdings kurz vor deren Ende, und am Beginn einer Ära mit hornlosen Rindern“, warnt Ulrich Mück, Agrar-Ingenieur vom Anbauverband Demeter. Weiterlesen →

15. März 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Die Lücke zwischen Landwirt und Bäcker schließen

Das Brot beim örtlichen Bäcker zu kaufen, der sein Mehl von der regionalen Mühle bezieht, die wiederum vom Landwirt um die Ecke mit Getreide beliefert wird – diese Strukturen seien größtenteils zerbrochen, wie Dr. Andrea Fink-Keßler von der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen sagte. Gemeinsam mit der Ökomodellregion Landkreis Fulda hatte sie deswegen gestern Landwirte und Verarbeiter nach Hünfeld zum Vernetzen eingeladen. Ziel: Neue Impulse für die ökologische Landwirtschaft in der Region. Weiterlesen →

9. März 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Mehr „Brehl backt!“, bitte

Es gibt noch so viel zu recherchieren und zu erzählen. Tatsächlich existiert bezüglich meines Blogs ein wahrer Themen-Stau, da ich derzeit nur einen Beitrag in der Woche veröffentlichen kann. Mit weiterer Unterstützung der Leser ist noch mehr bei „Brehl backt!“ möglich – wenn Ihr denn mögt. Weiterlesen →

2. März 2017
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Knabbern für eine gerechtere Welt

Wie rettet man vor dem Aussterben bedrohte Kartoffelsorten? Richtig, durch Aufessen. Aus der Heimat der Erdäpfel – Peru – stammen fair gehandelte rote und blaue Bio-Kartoffelchips. Kleinbauern pflanzen in Höhenlagen zwischen 3.500 und 4.200 Metern und unterhalten auch eine Saatgutbank, um seltene Varietäten, welche teilweise schon bei den Inkas angebaut wurden, zu bewahren. Doch können die Kartoffelchips überzeugen? Weiterlesen →