Schoko-Pfeffer-Kekse

| 2 Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Gut gebräunt sehe ich verführerisch aus. Manche behaupten, ich sei zum Anknabbern süß. Wer jedoch von mir nascht, lernt mich bald von meiner scharfen Seite kennen. Darf ich mich vorstellen? Ich bin ein Schoko-Pfeffer-Keks: Geeignet für alle Naschkatzen mit Lust auf ein wenig Schärfe.

Schoko_Pfeffer_Kekse

Schoko-Pfeffer-Kekse backe ich regelmäßig und gehören daher schon zum Standard-Repertoire.
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-ND 3.0

 

Die Zutaten

  • 75 g Zartbitter-Schokolade
  • 1 TL rosa Pfefferkörner
  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g weiche Butter
  • 70 g Rohrohrzucker
  • 1 zimmerwarmes Ei

Zubereitung

Die Schokolade mit dem Messer nicht zu fein hacken, dafür aber die Pfefferkörner sehr fein. Ich nutze für die Pfefferkörner ein Küchenmesser mit einer breiten Klinge und drücke die Körner zunächst einmal mit leichten Druck flach. Auf diese Weise rollen sie nicht mehr so leicht vom Brett. Danach “hacke” ich eher wippend. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen.

Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen. Butter mit Zucker und Ei cremig schlagen – cremig ist für ein gutes Backergebnis wichtig. Den gehackten Pfeffer und die Schokolade unterrühren und das Mehl hinzugeben. Teig in kleinen Häufchen (etwa so groß wie eine Walnuss) auf das Blech mit Backpapier setzen und etwa für 15 Minuten backen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Ofenfrisch | Schlagwörter: , , ,

2 Kommentare

  1. Ah, darauf haben wir doch alle gewartet! :D
    Wenn mir mal rosa Pfefferkörner in die Hand fallen, werde ich mich an diesen leckeren Keksen versuchen- danke!

    Viele Grüße
    Sonja

      

  2. Hi Sonja,

    so exotisch ist rosa Pfeffer nicht ;) Du bekommst die Körner im gut sortierten Bioladen und vielleicht auch im Supermarkt. Ist auch eine tolle Zutat für andere Speisen!

      

Kommentar-Feed (RSS)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.