Slow Food in Fuldas Mitte

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Slow Food steht für Genuss von hochwertigen und gesunden Lebensmitteln, Freude am Zubereiten, Entschleunigung und eine nachhaltige Lebensweise. Bereits 2010 wurde das „Slow Food Campus Convivium” als die erste studentische Jugendgruppe der weltweiten Bewegung an der Fuldaer Hochschule gegründet. Seit 2012 leitet Arthur Schulz als Vorsitzender die Gruppe. In diesem Sommer verlässt sie den Campus und öffnet sich mit einem regelmäßigen Stammtisch in der Fuldaer Innenstand allen Interessenten. Bereits das erste Treffen am 20. Mai war gut besucht.

slow-food-stammtisch-brehl-backt

Voller Tatendrang freuen sich Arthur Schulz (links) und Victoria Schneider (rechts außen) auf gemeinsame Aktionen.
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

Knapp 20 Interessierte waren der Einladung zum ersten Stammtisch in die Gaststätte „Löwe“ in Fuldas Innenstadt gefolgt. Nachdem Arthur Schulz und Victoria Schneider die Philosophie von Slow Food erklärt hatten, entstanden bereits die ersten lebhaften Gespräche unter den Anwesenden.

„Bisher waren unsere Treffen auf den Campus der Hochschule zentriert und durch den Ortswechsel möchten wir ein breiteres Publikum ansprechen“, erklärt Schulz. „Bei uns kommen junge Köche, Lebensmittelhandwerker, Künstler, Studenten und Interessierte zusammen, um gemeinsam eine nachhaltige und lebendige Esskultur zu schaffen.“ Der Namenswechsel vom „Slow Food Campus Convivium Fulda” zu „Slow Food Youth Fulda“ soll das neue Konzept widerspiegeln. „Unter Studenten gibt es eine hohe Fluktuation und unsere Gruppe soll weiter bestehen“, ergänzt Schneider.

Eigener Käse, Gemüse schnippeln und abfeiern

Neben dem Stammtisch finden regelmäßig Aktionen wie Vorträge und Exkursionen zu Erzeugern statt. So besuchten die Slow Food-Anhänger aus Fulda in diesem Frühjahr den Biohof von Christof Gensler in Poppenhausen. Um auch wieder ein Gefühl für das Herstellen von Lebensmitteln zu bekommen, fanden an der Hochschule neben Backkursen auch ein Käseseminar statt. Ein weiteres Highlight soll die Schnippeldisco am 4. Juli werden: Zu fetziger Musik wird jede Menge Gemüse geschnippelt, gemeinsam gekocht und genossen.

Am Abend führte Petra Klostermann-Groß vom Hessichen Rundfunk Interviews, woraus folgender Radiobeitrag auf HR4 entstand (Beginn ab Minute 1:47):

MP3 HR4 Slow Food Fulda gratis anhören oder herunterladen (mp3, 4,69 MB)

Slow Food Fulda Youth trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat im Löwen, Peterstor 1. Willkommen sind auch Nichtmitglieder jeder Altersklasse. Jeder kann seine kreativen Ideen für weitere Aktionen gerne einbringen.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Bio? Logisch!, Regionalkiste | Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.