Vegetarische Lauchquiche

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Der Herbst beginnt, die Tage werden kürzer und im Garten ist der Lauch erntereif. Wenn das nicht die perfekte Kombination für eine herzhafte vegetarische Lauchquiche zum Abendessen ist! Keine Sorge: Das Rezept gelingt auch Anfängern.

Lauchkuchen

Einen Schönheitspreis gewinnt meine erste Lauchquiche nicht, dafür war sie richtig lecker.
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

Die Zutaten

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Sahne (im Originalrezept 250 g)
  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 150 g Räuchertofu (Originalrezept 150 g gekochter Schinken in Scheiben)
  • 150 g Bergkäse
  • 5 Stangen Lauch (ca. 1 kg)
  • 5 Eier
  • nach Belieben 2 bis 5 Zehen Knoblauch
  • etwas Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Butter für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Benötigtes Zubehör

  • Springform mit einem Durchmesser von 28 cm
  • Backpinsel

Die Zubereitung:

Aus Mehl, einem halben Teelöffel Salz, Butter, einem Ei und sechs Esslöffel Wasser einen Mürbeteig kneten. Diesen anschließend zu einer Kugel formen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Lauch putzen, gründlich waschen und in ca. einem Zentimeter dicke Ringe schneiden. Ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen und den Lauch darin drei bis vier Minuten garen. Danach in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und falls Knoblauch enthalten sein soll, die Zehen fein würfeln. Vier Eier und die Sahne verquirlen und anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Käse reiben und etwa 100 g davon mit dem Lauch, dem Räuchertofu und eventuellem Knoblauch mischen.

Nun den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Backform mit Butter einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen und dabei einen Rand formen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Lauch-Tofu-Käsemasse gleichmäßig auf den Boden verteilen, den restlichen Käse darüberstreuen und den Guss darübergießen. Die Quiche im Ofen (Mitte) in ca. 45 Minuten goldbraun backen. Vor dem Anschneiden kurz abkühlen lassen.

Das Originalrezept stammt aus dem Buch „Quiches – Ofenfrisch verführerisch“. Mit freundlicher Genehmigung des Gräfe und Unzer Verlags darf ich es an dieser Stelle veröffentlichen.

 

 

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Paypal

 

 

Kategorie: Ofenfrisch | Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.