6. Juli 2020
von Jens Brehl
2 Kommentare

Brehl backt! macht bundesweit Schlagzeilen

Etliche Hunderttausende Leser habe ich in der vergangenen Woche erreicht, weil einige Medien meine Exklusiv-Meldung bezüglich der Auslistung von Attila Hildmann bei tegut übernommen haben – wobei leider nicht jedes Medium mich als Quelle nennt. Sämtliche Regionalmedien in Osthessen haben berichtet, recht schnell folgte das bundesweite Presse-Echo. Weiterlesen →

30. Juni 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

tegut hat Attila Hildmann ausgelistet: Hitler-Lob ging zu weit

Kurz nachdem der umstrittene vegane Kochbuchautor und Unternehmer Attila Hildmann behauptete, gegen Angela Merkel sei Adolf Hitler ein „Segen“ gewesen und dieser habe Deutschland nur vor einem jüdischen Angriff verteidigt, hat der Lebensmittelhändler tegut bereits am 19. Juni beschlossen, Hildmanns Schoko-Aufstrich auszulisten. In einzelnen Filialen gibt es noch Restbestände, neue Ware wird definitiv nicht mehr geordert. Weitere Produkte von Hildmann sind nicht im Sortiment. Weiterlesen →

22. Juni 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Echt gutes Brot im Kino

Mehl, Wasser und Salz – mehr Zutaten braucht es nicht, um gutes und bekömmliches Brot zu backen. Damit könnte die Geschichte auch schon enden. Wäre da nicht die Industrie, die ihre Zukunft und ihr Heil in Zusatzstoffen sucht, mit deren Hilfe sich jede erdenkliche Produkteigenschaft zaubern lässt. Der Handel und viele Konsumenten fordern zudem möglichst billige Ware. Einblicke in diverse Backöfen und Labore liefert der am 25. Juni in deutschen Kinos anlaufende Dokumentarfilm „Brot“ von Harald Friedl. Weiterlesen →

16. Juni 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Crowdfunding erfolgreich: Dokumentarfilm über Solidarische Landwirtschaft kommt

Insgesamt 14.368 Euro konnte der Filmemacher und Regisseur Philipp Petruch für seinen Dokumentarfilm über Solidarische Landwirtschaft (Solawi) einsammeln. Die Dreharbeiten gehen weiter. „Bisher hatten wir alles aus eigener Tasche bezahlt, jetzt müssen wir uns keine Gedanken mehr um die Finanzierung machen. Wir sind sehr erleichtert.“ Zudem heißt es für ihn weiter zu recherchieren, denn noch stehen nicht alle Protagonisten fest. Weiterlesen →

12. Juni 2020
von Jens Brehl
2 Kommentare

tegut: Keine Entscheidung bezüglich Attila Hildmann

Weiterhin verkauft tegut die Lagerbestände des Schokoaufstrichs Nutwave von Attila Hildmann ab. Der vegane Koch und Unternehmer war in den letzten Wochen durch das Verbreiten immer abwegiger werdenden Verschwörungstheorien aufgefallen. Daher hatten Kaufland, Vitalia und die Bio-Supermarktkette denn‘s seine Produkte ausgelistet. Der Fuldaer Lebensmittelhändler tegut hat dazu noch keine offizielle Entscheidung getroffen. Weiterlesen →

1. Juni 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Gewinnspiel Juni 2020

In der jetzigen Zeit sind gute Nerven gefragt und daher ist auch dieses Gewinnspiel wieder schokoladig: In diesem Monat gibt es drei Pakete mit jeweils vier Gläsern Schoko-Aufstrich Samba aus dem Hause Rapunzel zu gewinnen. Weiterlesen →

25. Mai 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Frische Antworten, wie wir unsere Ernährung ökologisch nachhaltig gestalten…

…möchte der Filmemacher Philipp Petruch in seinem neuen Werk geben. Beim Modell der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) bilden sich Gemeinschaften rund um landwirtschaftliche Betriebe, um fernab von Marktdruck die Vielfalt auf Äcker und Beeten zu sichern. Gleichzeitig bietet die Solawi Antworten auf viele Fragen zu ökologischen und sozialen Problemen. Damit Petruch dies und mehr in seinem Film beleuchten kann, muss er via Crowdfunding mindestens 7.750 Euro einsammeln. Weiterlesen →

11. Mai 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Neustart im Umweltzentrum Fulda: „Wir machen die Türen weiter auf, als sie bisher waren.“

Seit Anfang Mai sind Timo Heumüller und Alexander Sust die neuen Geschäftsführer des Umweltzentrums Fulda und lösen damit Volker Strauch nach über 25 Jahren ab. Nun sollen Naturschutzverbände und Initiativen noch intensiver eingebunden werden, um das Umweltzentrum stärker zu beleben. Insgesamt heißt es weiter raus aus der Öko-Oase Aue und deutlich sichtbar rein in die politische Debatte um ein nachhaltiges Leben in der Stadt. Weiterlesen →