1. April 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Gewinnspiel April 2020

Bis zu 45 Millionen männliche Küken werden in Deutschland direkt nach dem Schlupf getötet und beispielsweise in Zoos verfüttert. Einige Rassen sind auf eine hohe Legeleistung gezüchtet, so dass die Tiere weniger Fleisch ansetzen und daher ist die Mast der Hähne unwirtschaftlich. Als Gegengewicht dazu gibt es Bruderhahn-Projekte. Die Hennen subventionieren mit einem höheren Eierpreis die Mast der Brüder. Dank dem Hof Alpermühle gibt es in diesem Monat gleich drei Bruderhahn-Patenschaften zu gewinnen. Weiterlesen →

24. März 2020
von Jens Brehl
3 Kommentare

Der Ferndurst ist gelöscht

Ände hat es wieder getan und mit Limonati und Agua Fresca Ananas zwei traditionelle Erfrischungsgetränke aus fernen Ländern mit eigener Rezeptur nach Deutschland gebracht – dieses Mal aus Georgien und Mexiko. Weiterlesen →

16. März 2020
von Jens Brehl
2 Kommentare

Vortrag wird verschoben

Eigentlich sollte an dieser Stelle eine Einladung und keine Termin-Verschiebung stehen. Das Interesse am Vortrag „Alles öko, alles super? Nein! – Warum es jetzt guten Öko-Journalismus braucht“, zu dem ich bereits via Newsletter eingeladen hatte, ist recht groß.

Dennoch halte ich es in der derzeitigen Situation für sinnvoll, die Veranstaltung zu verschieben – so sehr ich mich darauf gefreut habe. Wie es aber so schön heißt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sobald wie möglich werde ich einen neuen Termin nennen.

9. März 2020
von Jens Brehl
2 Kommentare

Dorffrieden versus ökologische Landwirtschaft

Papst und die Bischöfe der katholischen wie der evangelischen Kirche sind sich einig: Die Bewahrung der Schöpfung muss auch konkret und flächendeckend auf kirchlichem Ackerland stattfinden. Im besten Fall gilt es die insgesamt 600.000 Hektar unter ökologischen Gesichtspunkten zu verpachten. Die entsprechenden Ziele sind gesetzt, wenn doch nur nicht die komplizierte örtliche Praxis einen Strich durch die Rechnung machen würde. Weiterlesen →

2. März 2020
von Jens Brehl
8 Kommentare

Und die Küken sterben doch!

Augen auf beim Eierkauf: Kunden bei Rewe oder Penny werden wohl bald bundesweit sogenannte „RespEGGt“-Eier in den Läden finden, vielerorts sind sie schon in den Regalen. Auf der Packung ein gelbes Herz mit dem Schriftzug „Ohne Kükentöten“. De facto werden die männlichen Küken allerdings nach wie vor getötet, zwar nicht wie bisher direkt nach dem Schlüpfen, sondern bereits als Embryo im Ei. Von Verbrauchertäuschung mag man seitens Rewe allerdings nicht sprechen. Weiterlesen →

1. März 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Gewinnspiel März 2020

Zwischen elf und zwölf Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Deutschland im Müll. Doch mit wenigen Mausklicks lassen sich vegane Biolebensmittel retten, daher gibt es diesen Monat gleich drei Gutscheine für den Onlineshop von veggie specials zu gewinnen. Weiterlesen →

17. Februar 2020
von Jens Brehl
1 Kommentar

Zum Tod von Karl Ludwig Schweisfurth

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist der Biopionier Karl Ludwig Schweisfurth im Alter von 89 Jahren verstorben. Mit Herta war er der größten Fleischproduzent Europas. Mit 55 Jahren fing er noch einmal ganz von vorne an, gründete die Herrmannsdorfer Landwerkstätten und die Schweisfurth-Stiftung. Seitdem setzte er sich für ökologische Landwirtschaft, echtes Handwerk und Tierwohl ein. Noch im Spätsommer letzten Jahres führte ich mit ihm ein ausführliches Interview für mein im September erscheinendes Buch „Für unsere Zukunft – Wie Biopioniere die Welt verändern“. Weiterlesen →

14. Februar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Biofach 2020: Es gab viel zu trinken

Auch wenn Nürnberg die Messebesucher gestern mit eher durchwachsenem Wetter begrüßte, steht doch der Sommer vor der Tür. Ich war auf der Leitmesse für Biolebensmittel unterwegs, um neue geschmacklich herausragende Durstlöscher für heiße Tage zu finden. Von Hanf über goldgelben Möhrensaft, feurigen Ingwer bis zu #bierforfuture war einiges geboten. Weiterlesen →

10. Februar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Wie ein Dieb mit Erlaubnis

In Deutschland landen jährlich zwischen elf und zwölf Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel im Abfall – für die Hälfte sind Privathaushalte verantwortlich. „Jedes achte Lebensmittel werfen wir weg“, erklärte Jan Kircher. Um das zu ändern, baut der Grundschullehrer derzeit eine aktive Foodsharing Gruppe in Hünfeld auf. Die Möglichkeiten gute Lebensmittel zu retten sind vielfältig. Weiterlesen →