17. Februar 2020
von Jens Brehl
1 Kommentar

Zum Tod von Karl Ludwig Schweisfurth

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist der Biopionier Karl Ludwig Schweisfurth im Alter von 89 Jahren verstorben. Mit Herta war er der größten Fleischproduzent Europas. Mit 55 Jahren fing er noch einmal ganz von vorne an, gründete die Herrmannsdorfer Landwerkstätten und die Schweisfurth-Stiftung. Seitdem setzte er sich für ökologische Landwirtschaft, echtes Handwerk und Tierwohl ein. Noch im Spätsommer letzten Jahres führte ich mit ihm ein ausführliches Interview für mein im September erscheinendes Buch „Für unsere Zukunft – Wie Biopioniere die Welt verändern“. Weiterlesen →

14. Februar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Biofach 2020: Es gab viel zu trinken

Auch wenn Nürnberg die Messebesucher gestern mit eher durchwachsenem Wetter begrüßte, steht doch der Sommer vor der Tür. Ich war auf der Leitmesse für Biolebensmittel unterwegs, um neue geschmacklich herausragende Durstlöscher für heiße Tage zu finden. Von Hanf über goldgelben Möhrensaft, feurigen Ingwer bis zu #bierforfuture war einiges geboten. Weiterlesen →

10. Februar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Wie ein Dieb mit Erlaubnis

In Deutschland landen jährlich zwischen elf und zwölf Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel im Abfall – für die Hälfte sind Privathaushalte verantwortlich. „Jedes achte Lebensmittel werfen wir weg“, erklärte Jan Kircher. Um das zu ändern, baut der Grundschullehrer derzeit eine aktive Foodsharing Gruppe in Hünfeld auf. Die Möglichkeiten gute Lebensmittel zu retten sind vielfältig. Weiterlesen →

3. Februar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Bienen, Pädagogik und Solidarische Landwirtschaft

Seit 1. Februar ist Robert Gödicke neuer Leiter des landwirtschaftlichen Bereichs in Loheland. Der 34jährige gebürtige Thüringer hat viele Ideen mitgebracht, so baut er unter anderem die Imkerei wieder auf. Noch im März ziehen seine sechs Bienenvölker auf das Gelände, bis zu 20 sollen es werden. Auch die Verzahnung von Landwirtschaft und Rudolf-Steiner-Schule möchte er wieder intensivieren. Weiterlesen →

24. Januar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Solidarische Landwirtschaft raus aus der Nische

Waren 2011 lediglich zwölf Betriebe bekannt, die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) betrieben, sind es neun Jahre später bereits 267 – 49 sind derzeit dabei zu gründen. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann und Zeit, das Modell aus der Nische zu holen. Daher versammelten sich am 2. Fachtag Solidarische Landwirtschaft Bauern, Mitglieder, Interessenten, Wissenschaftler und eine handvoll Politiker, um darüber zu diskutieren. Weiterlesen →

13. Januar 2020
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Die letzte Station für unsere Zukunft

Während ich in der vergangenen Woche drei Tage intensiv zwei längere Interviews vorbereitet habe, führt mich meine letzte Station der Recherche für mein neues Buch „Für unsere Zukunft – Wie Biopioniere die Welt verändern“ nach Bayern.

Danach heißt es volle Kraft in den Endspurt zu investieren, damit ich das Manuskript Ende des Monats beim oekom verlag abgeben kann. Die Münchner kennen bislang nur zwei Kapitel und sind schon ganz gespannt auf das komplette Werk.