Da wird der Pilz in der Pfanne verrückt

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

In Form von vegetarischen Würstchen landet schon mal Tofu, Seitan oder sogar Weizen in den Pfannen eingefleischter Pflanzenesser. Aus Österreich kommen nun Würstchen, die ganz auf Kräuterseitlinge setzen und damit neue geschmackliche Maßstäbe definieren.

rechts Käsebratwurst, in der Mitte zwei Rostbratwürstchen
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

„Hermann“ heißen die vegetarischen Fleischalternativen aus dem Hause Neuburger Fleischlos aus Österreich und sind seit Kurzem auch im deutschen Naturkosthandel zu finden.

Täuschend echt

Ob kleine Rost- oder als größere Käsebratwurst sind die Produkte schnittfest und weisen eine angenehme Konsistenz auf, wobei man spürt, Pilze zu kauen. Die Rostbratwürstchen bestehen zu 69 Prozent, die Käsebratwürstchen zu 52 Prozent aus Kräuterseitlingen. Veganer werden jedoch verzichten, da Hühnereieiweiß und -eigelb verarbeitet sind.

In der Pfanne erhalten die Würstchen recht schnell eine angenehme Farbe und Röstnoten. Beim Braten der Käsebratwurst tritt nur wenig geschmolzener Käse aus, die Wurst hält weitgehend dicht. Beide Varianten sind ohne Geschmacksverstärker angenehm kräftig gewürzt und schmecken daher täuschend echt. Kein Wunder, der Hersteller hat seine Wurzeln in der Fleischverarbeitung.

Einziger Knackpunkt ist – wie bei nahezu allen vegetarischen Alternativen – die Plastikverpackung. Da keinerlei Konservierungsstoffe erhalten sind, ist der Hersteller auf eine sichere Verpackung angewiesen. Ohne Kunststoff sei dies momentan nicht möglich. Die Deckelfolie besteht bereits zur Hälfte aus Papier, allerdings ist sie daher schwer recycelbar.

Zusätzlich gibt es Hermann auch als Bratstreifen und gewürztes Gyros.

Fazit
Die leckersten Würstchen, die ich in meiner 20-järhigen Vegetarier-Karriere gegessen habe. Die Gewürzmischung hat mich überzeugt, sowie der angenehme Geschmack der Kräuterseitlinge. Allerdings schwingt wie beim Verzehr von Tofuprodukten mein schlechtes Gewissen bezüglich der Plastikverpackung mit.

Nachtrag 27.09.2019

Wie mir der Hersteller mitgeteilt hat, kommen die Käsebratwürstchen nun ohne zusätzliche Kunststoffhaut aus. Daher habe ich den Satz „Die Käsebratwürstchen sind zusätzlich mit einer Kunststoffhaut versehen.“ aus dem Beitrag gelöscht.

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Kontoinhaber: Jens Brehl
IBAN: DE56430609676016706401
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Brehl backt
Bank: GLS Bank
Paypal

 

Kategorie: Warenkorb

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.