Haferflockenbrot

| Keine Kommentare | Druckversion Druckversion | E-Mail E-Mail

Eine gute Nachricht für Liebhaber von Haferflocken. Dieses einfache Rezept für besonders leckeres Haferflockenbrot kommt mit extrem wenig Hefe aus. Es gelingt auch Backanfängern, denn es braucht im Grunde nur ein wenig Geduld.

Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

Die Zutaten für das Quellstück

  • 150 g grobe Haferflocken
  • 220 ml zimmerwarme Milch
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl

Die Zutaten für den Vorteig

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 150 ml zimmerwarmes Wasser
  • 4 g Frischhefe
  • 1 Teelöffel Gerstenmalz

Die Zutaten für den Hauptteig

  • 250 g Dinkelmehl Type 1050
  • 8 g Meersalz

Dekoration

  • 2 Esslöffel grobe Haferflocken

Die Zubereitung:

Zunächst kümmern wir uns um das Quellstück: Haferflocken, Milch und Öl vermischen und 3 Stunden einweichen. Nun zum Vorteig: Alle Zutaten des Vorteigs mischen und kurz gut durchkneten. Den Backofen auf 50 Grad Ober- und Unterhitze für kurze Zeit anschalten, damit es darin etwas warm wird. Nun den Vorteig in einer Schüssel mit einem feuchten Tuch abgedeckt dort 3 Stunden gehen lassen.

Nun ist der Hauptteig an der Reihe: Den Vorteig mit den Zutaten des Hauptteiges und den eingeweichten Haferflocken samt der nicht aufgenommenen Milch vermischen. Mit der Hand etwa 10 Minuten zu einem weichen Teig gut durchkneten. In der Schüssel abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat. Dazu kann man wieder den Backofen wie oben beschrieben ganz kurz aufwärmen.

Danach den Teig erneut zusammenkneten, zunächst zu einer Kugel, dann wie eine Walze formen, mit etwas Wasser bestreichen und mit der schönen Seite in den Haferflocken wälzen. Den Teigling auf Backpapier setzen und unter einem Tuch weitere 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teigling für 10 Minuten bei 250 Grad Ober- und Unterhitze anbacken und danach für weitere 35 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze fertigbacken.

Hinweis

Dank des Ulmer Verlag darf ich das Rezept an dieser Stelle veröffentlichen. Quelle: Martin Pöt Stoldt, Gutes Brot braucht Zeit © 2017, Verlag E. Ulmer, Stuttgart

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sie können dafür bezahlen und damit unabhängigen Journalismus fördern!
Kontoverbindung
Kontoinhaber: Jens Brehl
IBAN: DE56430609676016706401
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Brehl backt
Bank: GLS Bank
Paypal

 

Kategorie: Ofenfrisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.