20. Dezember 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Frohe Weihnachten

In den letzten Tagen des Jahres blicke ich auf bewegte Wochen zurück. Seit Sommer war ich für mein neues Buch über Pioniere der ökologischen Landwirtschaft in ganz Deutschland unterwegs, welches 2020 im oekom verlag erscheint. Ich habe nicht nur faszinierende Menschen getroffen, sondern auch viele Blicke hinter die Kulissen der Bio-Branche geworfen. So viel sei verraten: Für die ökologische Agrarwende brauchen wir auch heute noch viel Energie und Pioniergeist.

Doch zunächst legt „Brehl backt!“ eine wohl verdiente Pause ein, die nächsten Beiträge erscheinen im Januar.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich frohe Feiertage und einen wundervollen Start ins neue Jahr.

11. Dezember 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Klimaschutz – Der Boden ist der Schlüssel

Angesichts des Klimawandels ist die ökologische Landwirtschaft ein wichtiges Instrument. Sie spart durch den Verzicht auf Kunstdünger und Pestizide nicht nur Energie ein, sondern durch aufgebauten Humus lässt sich auch CO2 im Boden speichern. Welche Form des Bioanbaus dafür am besten geeignet ist, erklärte Professor Dr. Andreas Gattinger vom Forschungsinstitut für biologischen Anbau (FiBL). Seinen vollständigen Vortrag kann man kostenfrei nachhören. Weiterlesen →

19. November 2019
von Jens Brehl
2 Kommentare

Der Milchbauer und sein Einsatz für den Klimaschutz

Nitrat im Grundwasser, Rückgang der Artenvielfalt, Verlust von Humus, Klimawandel: Die ökologische Landwirtschaft liefert viele Antworten auf drängende Umweltprobleme. Besser geht allerdings immer, denn auch unter Biobauern ist aktiver Klimaschutz etwas für die Fortgeschrittenen. Der mit dem bayerischen Klimaschutzpreis ausgezeichnete Milchbauer Richard Haneberg weihte im Vortrag in seine besonderen Arbeitsweisen ein. Weiterlesen →

11. November 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Der Bobbes ist gerettet

Am 15. Januar heizt Herbert Regulski das letzte Mal den Ofen in seiner 1987 gegründeten Fuldaer Vollkornbäckerei, danach geht der Biopionier in den wohl verdienten Ruhestand. Auch nach zweijähriger Suche fand sich kein geeigneter Nachfolger. Das kulinarische Erbe tritt die antonius Bäckerei an, welche Regulskis selbst entwickelten Rezepte und seine spezielle Arbeitsweisen bewahrt. Weiterlesen →

6. November 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Nimm‘s dir einfach: Erster öffentlicher Verteiler für gerettete Lebensmittel

Foodsharing Fulda hat in der L14zwo in der Lindenstraße einen ersten öffentlichen Verteiler für gerettete Lebensmittel eröffnet. Jeder kann sich aus dem Kühlschrank kostenfrei bedienen und selbst übrig gebliebene, genießbare Lebensmittel für andere deponieren. „Du tust nur das rein, was du selbst noch essen würdest“, erklärt die Foodsharing Botschafterin Karla Stoltzmann die oberste Regel. Obst, Gemüse aber auch Waren, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, sind willkommen. Weiterlesen →

26. Oktober 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Solidarische Landwirtschaft auf Loheland verzögert sich

Die Saison 2020 wird definitiv nicht der Startschuss sein, einen Teil der Loheland Gärtnerei auf das Modell der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) umzustellen, wie Gärtnerin Inga Koch deutlich macht. „Nach dem Weggang von Thorsten Keuer, der bis vor Kurzem den landwirtschaftlichen Bereich geleitet hat, müssen wir uns zunächst neu strukturieren.“ Keuer ist seit 1. Oktober bei Demeter e.V. Regio-Referent für die Region Mitte/West. Weiterlesen →

16. Oktober 2019
von Jens Brehl
1 Kommentar

Meere schützen: „Unterschätzt nicht die Macht der kleinen Schritte“

„Selbst zehnjährige Schüler wissen, dass es unseren Ozeanen nicht gut geht“, sagte Meeresschützer Christian Weigand in seinem Vortrag. Überfischung, maritime Todeszonen, unvorstellbar viele Tonnen Plastikmüll. Die Probleme sind gewaltig und dank Wissenschaft und medialen Berichten weitgehend bekannt. „Dennoch ändern wir kaum unsere Lebensweisen.“ Weiterlesen →

7. Oktober 2019
von Jens Brehl
Keine Kommentare

Öko-Speed-Dating mit Gegensätzen

Worüber sich ein Tierschützer mit dem Geschäftsführer des Fuldaer Schlachthofs oder der konventionelle Landwirt mit einer Wasserschützerin unterhält, konnten gestern die Besucher des 9. Agrar-Kultur-Tag auf dem Fuldaer antonius Hof erfahren. Neben einigen Gegensätzen gab es überraschend viele Gemeinsamkeiten. Weiterlesen →