- Brehl backt! - https://www.brehl-backt.de -

Weizenbrot in allen möglichen Variationen

Meine ersten Anfänge beim Brotbacken waren bescheiden, schließlich hatte ich in diesem Punkt noch keinerlei Erfahrungen gesammelt. Daher suchte ich einfache Rezepte, aus denen man jedoch mit ein bißchen Fantasie viel machen kann. Fündig wurde ich mit dem Rezept für Weizenbrot im Buch „Vollwertküche – leichter Einstieg“ aus dem Hädecke Verlag (nur noch gebraucht erhältlich).

Weizenbrot

Ideal für Anfänger wie mich: Beim Weizenbrot-Rezept kann man im Grunde nichts falsch machen.Hier zwei Laibe, links mit Sonnenblumenkernen und rechts mit Brotgewürz.
Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-ND 3.0 [1]

 

Die Grundzutaten:

Die Zutaten für Variationen:

Zubereitung

Weizenvollkornmehl mit Hefe und Salz vermischen, Honig hinzugeben und mit dem lauwarmen Wasser verrühren. Nun die Zutaten für die jeweilige Variation hinzufügen und einen weichen Teig kneten. Diesen dann abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen. Danach nochmals durchkneten, einen Laib formen und etwa 20 Minuten gehen lassen. Mit lauwarmen Wasser bestreichen und schließlich im vorgeheizten Ofen bei 225 Grad für etwa 25 bis 45 Minuten backen. Die Backzeit kommt auch den Herd an, bei mir sind es meist 25 bis 30 Minuten. Am besten, Ihr habt das Brot im Ofen regelmäßig im Blick. Auf ein Backblech passen auch zwei Laibe, falls Ihr gleich mehr backen wollt.

Welche Variantion(en) habt Ihr kreiert und für gut befunden? Gerne können wir Eure Ideen an dieser Stelle teilen, meldet Euch einfach bei mir [2].

Rezept mit freundlicher Genehmigung vom Härdecke Verlag. Vielen Dank dafür!